Training im vollen Gange

Nach der Rückkehr von Yokohama war zunächst nochmals ein Arztcheck angesagt und auch das Training verlief noch ruhig.
Ende der Woche gab es dann endlich grünes Licht und seitdem bin ich wieder in einem gutenTrainingsalltag angekommen. 🙂
Und auch meine weitere Saisonplanung hat wieder Form angenommen.
So werde ich am 4.6 beim Bundesliga Rennen im Kraichgau starten und eine Woche später beim WCS Rennen in Leeds. Anschließend geht es für längere Zeit nach St. Moritz ins Höhentrainingslager.

Auf bald und Viele Grüße
Eure Anja

Ps: weiterhin offen ist die Entscheidung welche Athletin neben Anne Haug nach Rio fahren wird, eine endgültige Entscheidung fällt der DOSB erst am 12.7.

Mehr war nicht drin

Alles gegeben und am Ende froh, überhaupt gefinisht zu haben.
Das Ergebnis beim Olympiaquali Rennen in Yokohama ist natürlich alles andere als super und definitv spiegelt es nicht die Leistung wieder, die ich mir über den Winter antrainiert habe. Aber am Ende kann ich nichts daran ändern, sodass „nur“ ein 50 Platz zu buche steht.
Das Schwimmen im 21 Grad warmen Meer lief überraschend gut, ich kam als erste Deutsche nur knapp hinter den ersten Mädels aus dem Wasser. Beim Radfahren bildete sich schnell eine 40 köpfige Gruppe die bis zum 2ten Wechsel auch Bestand haben sollte. Kontrolliert fuhr ich im Feld mit und versuchte mich aufs laufen vorzubereiten. Nach dem Wechsel spürte ich, dass es ein langer/ zäher Lauf werden sollte (dies war mir und auch dem Trainier aber schon vor dem Rennen klar!). Am Ende war es reine Willensstärke ins Ziel zu kommen. Ich habe trotz schlechten Voraussetzungen alles gegeben und kann mir nichts vorwerfen ich habe es zumindest versucht!
Als nächstes steht für mich eine Komplettgenesung auf dem Plan. Die weitere Planung ist somit noch offen.
Da auch keine andere deutsche die Olympiaquali (Top 8) erreicht hat, liegt es nun am Verband/ DOSB eine Entscheidung bzgl. einer Teilnahme an den Olympischen Spielen zu entscheiden.

Vielen Dank an meine Familie, Trainer (Erich, Dan), Physio Team, Sponsoren und Freunde, die mir die letzten Jahre die Treue gehalten haben und mich auf meinem Weg begleitet haben. Ich werde Euch auf dem Laufenden halten, wie es weiter gehen wird. Die Tür für Rio ist noch nicht verschlossen…
Ergebnisse

Bleibt gesund!
Euere Anja

Die letzte Vorbereitung ist abgeschlossen…

und das Material bereit.

IMG-20160513-WA0001

Morgen ist es soweit, beim WTS Rennen in Yokohama wird um die letzten zwei verfügbaren Olympiastartplätze bei den Damen gekämpft.
Auch wenn meine Vorbereitung alles andere als rund lief, bin ich am Start und werde mein bestmögliches abrufen und nicht kampflos aufgeben.

In diesem Sinne, verfolgt das Rennen live unter triathlonlive.tv. Gestartet wird um 3Uhr am Samstag früh.

Volle Kraft voraus
eure Anja

Vertrauen ist gefragt

Leider kann ich immer noch nicht von einer 100%igen Genesung schreiben. Zwar bin ich wieder im lockeren Training und am Wochenende waren ein paar schnelle Meter auf dem Plan, aber es läuft alles andere als Rund. 🙁

Die Reise nach Yokohama werde ich dennoch antreten. Zwar habe ich vor Südafrika geschrieben, dass ich nicht mehr an den Start gehen werde, sollte ich nicht fit sein.
ABER das Rennen ist die letzte Chance für die Olympiaquali. Es ist alles andere als optimal aber vielleicht erinnert sich mein Körper an ein paar gute Einheiten von Mallorca, denn es heißt nicht ums sonst „Der Glaube versetzt Berge“.

In diesem Sinne drückt mir doppelt die Daumen!
rio ringel

eure Anja

Geduld ist gefragt

Leider streikt meine Gesundheit immer noch. Der Infekt hält sich hartnäckiger als angenommen und zwingt mich immer noch zur Pause.
Nicht gerade einfach im Kopf positiv zu bleiben. In drei Wochen steht die letzte Chance zur Olympiaqualifikation in Yokohama an.

Zum hoffentlich baldmöglichen Wiedereinstieg in das Training werde ich mich unter ärztlicher Kontrolle des IAT´s in Leipzig begeben.

Eure
Anja

Holprige Woche

Leider hat mich Anfang der Woche eine Erkältung lahm gelegt. 🙁
Das Rennen in Cape Town am 24.4 findet somit ohne mich statt.
Im Hinblick auf die Olympiaquali in Yokohama haben wir denke ich die richtige Entscheidung
getroffen. Ich habe schon einmal den Fehler gemacht,
nicht 100% einsatzfähig zu starten und wurde mit einer längeren Pause „bestraft“.
Diesen Fehler kann man einmal machen, ein zweites Mal ist schlicht weg Dummheit-
ich habe daraus gelernt.

Somit heißt es erstmal Beine hoch und auskurieren. Bekanntlich wächst ja in der Pause der Muskel– hoffentlich auch bei mir. 😉

Bis dahin
Eure Anja

Wohlbehalten zurück

Mallorca ist schon wieder pasé und ein paar Tage „Heimaturlaub“ stehen an.
Schön ist es mal wieder zu Hause zu sein, im eigenen Bett zu schlafen und unter den
Augen meines Heimtrainers zu trainieren.

Zu Hause angekommen wurde ich von meinen neuen Neos von Tri11 (Danke!) empfangen.
Keine leichte Entscheidung welchen ich zuerst schwimmen werde..;-)
IMG-20160410-WA0003

Die Vorbereitung für mein zweites WCS Rennen (Cape Town/RSA) laufen auf Hochtouren – two weeks to go..

Bis bald
eure Anja

Halbmarathon Debüt

Pünktlich zu Ostern bzw. Karfreitag war es so weit, meine ersten 21,095km habe ich zu Fuß absolviert. 🙂 Zwar war es „nur“ ein Trainingslauf im Pinienwald von Mallorca aber dennoch ausreichend. Für alle die meinen Orientierungssinn kennen, ich habe mich nicht verlaufen. 😉 Nach 1.40h war der Lauf in den Beinen.
Bei meinem bisherigen abgespulten Wochenprogramm ist die Zeit gar nicht mal so schlecht.


Heute stand dann noch eine Openwater Session auf dem Plan.
Bei 14C Wassertemperatur und Quallen Alarm habe ich mich allerdings erst als letzte ins Wasser getraut. 😉

Euch allen ein schönes Osterfest
eure Anja

Update Mallorca

Seit fast zwei Wochen verweile ich nun schon auf Mallorca, genauer gesagt in Colonia de Sant Jordi. Viel gibt es nicht zu berichten, das Training ist im vollen Gange und läuft gut.
Sowohl lange Grundlagen als auch kurze knackige Einheiten stehen auf dem Plan.
So erklommen wir den Sant Salvador mehrmals, nicht nur mit dem Rad sondern auch zu Fuß. 🙂
Wie im letzten Blogeintrag geschrieben, habe ich mein neues Bike dabei.

Am Anfang hatte ich noch leichte Positionsprobleme und konnte keinen Druck auf das Pedal produzieren. Mittlerweile habe ich mich an die aerodynamische Position gewöhnt und es macht richtig Spaß auf meiner Beauty. 😉

Auf geht’s in eine neue Woche…
bis dahin eure
Anja

Nachtrag zum Rennen in Abu Dhabi

Ganz nach dem Motto „Not my day“

Leider hatte ich beim ersten Rennen der Saison keinen guten Tag erwischt und landete abgeschlagen auf Rang 29.
Was genau schief lief und warum ich keine Power hatte weiß ich nicht. Aber ich möchte jetzt auch nicht nach einer Ausrede suchen.
Die Trainingsdaten liesen etwas anderes verlauten…
Jetzt heißt es erst einmal Mund abwischen und weiter geht’s!

IMG-20160311-WA0003

Die Olympiaquali zu erreichen ist weiterhin das große Ziel. Die nächste und letzte Chance dazu ist am 14 Mai in Yokohama.

Seit Mittwoch bin ich auch schon wieder im nächsten Trainingslager. Zusammen mit der Nationalmannschaft verbringe ich 4 Wochen auf Mallorca und feile weiter an meiner Form.
Mit im Gepäck habe ich mein neues Liv Envie Advanced Pro Bike.
IMG-20160311-WA0007

Vielen Dank an, Liv Beyond für meine neue Rennmaschine, an Sinan (DEIN RADLADEN) fürs zusammenbauen und Jürgen Schulz von (MyPositon) für das Bikefitting.

Eure
Anja