PODIUM


Das erste Podium (Platz 3) in der deutschen Triathlon Bundesliga ist in trockenen
Tüchern. 😉
Zudem habe ich mich für die in zwei Wochen stattfindende Sprint Europameisterschaft in Düsseldorf qualifiziert.

Bei bestem Wetter fiel gestern zur späten Stunde (19Uhr) der Startschuss im Kraichgau. Gestartet wurde mit einem Landstart, den ich leider nicht gut umsetzen konnte und ins Wasser plumpste. Nach 750m stieg ich ein paar Sekunden hinter der Spitze aus dem Wasser. Das Rad fahren gestaltete ich im Vergleich zum letzten Rennen in Frankreich passiv. Ich versuchte zwar einen Ausreisversuch, welcher erfolglos war, danach entschloss ich mich „mitzurollen“ und die Beine für das Laufen zu „schonen“.
Mein zweiter Wechsel war miserabel und ich verlor wertvolle Sekunden auf die Spitze. Bis Düsseldorf muss ich daran unbedingt noch arbeiten.
War bisher mein Laufen die große Schwäche, konnte ich gestern richtig aufdrehen. Runde um Runde schob ich mich um Plätze nach vorne. In Runde 3 lief ich auf eine 3er Gruppe um Lisa Norden auf. 1km vor dem Ziel konnte ich mich von dieser Gruppe lösen und noch meine Teamkollegin Maaike Caelers auf Rang drei liegend abfangen. Mit einem kleinen Vorsprung rette ich mich vor meinen weiteren Teamkolleginnen Lisa Norden und Maaike Caelers ins Ziel. Neben meinem Einzelpodium konnten wir damit deutlichen den Team Tagessieg vor Potsdam und dem Seriensieger Buschhütten nach Witten holen.
Ein mehr als gelungener Einstieg in die Triathlon Bundesliga.

Jetzt heißt es erholen und dann volle Konzentration für die EM in Düsseldorf.
Eure
Anja

Ein Gedanke zu „PODIUM

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.