Hätte wenn und aber

Das Rennen fing heute sehr vielversprechend an. Ich kam kurz nach der Spitze aus dem Wasser und konnte die Lücke recht schnell auf den ersten Metern der Radstrecke schließen. Dann allerdings musste ich die Gruppe nach ein paar Kilometern wieder ziehen lassen. Die Schaltung am Ersatzrad war nicht richtig eingestellt und so konnte ich nur zwischen 3 Gängen schalten, zu wenig um richtig Druck aufbauen zu können. Das Laufen war anfangs dann auch mehr wacklig als ökonomisch. Der 16te Platz in dem hochklassigen Feld ist unter diesen Umständen zu akzeptieren, auch wenn mehr drin gewesen wäre. Mit dem Team erzielten wir den 6. Platz.

Wie es mit der Saison weitergeht erfahrt Ihr in Kürze, bis dahin hoffe ich, dass ich und mein Material wieder gut zuhause ankommen.

Bis Bald
Euer Anja

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.